Nachricht von Nathalie Maier-Bridou, ausscheidende Vorsitzende

1 Oktober 2022,
Infos zur Veranstaltung

1 Oktober 2022
Veranstalter

Zusammenfassung/résumé

Nach sechs Jahren als Präsidentin des Deutsch-Französischen Wirtschaftsklub in Hessen (DFWK) hat Nathalie Maier-Bridou die Präsidentschaft am 13.9.2022 an Emmanuelle Bitton-Glaab übergeben.

Liebe Mitglieder und Freunde des Deutsch-Französischen Wirtschaftsklub in Hessen,

nach sechs Jahren, die ich als Präsidentin des Deutsch-Französischen Wirtschaftsklub in Hessen (DFWK) wirklich sehr genossen habe, übergebe ich die Präsidentschaft nun gerne an Emmanuelle Bitton-Glaab, die Sie als Vizepräsidentin unseres Vereins gut kennen. Der bei der Mitgliederversammlung am 13. September neu gewählte Vorstand hat Emmanuelle zur Präsidentin und Jean-Marc Fournier und mich zu Vizepräsidenten bestimmt.

Ich möchte an dieser Stelle allen <u>Mitgliedern des scheidenden Vorstands</u> für ihren wertvollen Beitrag zum Klub in den letzten Jahren herzlich danken, den wiedergewählten Mitgliedern <b>Emmanuelle Bitton-Glaab</b>, <b>Stefan Hanke</b>, <b>Aude Hennino</b>, <b>Arnaud Judet</b> und <b>Pierre Rust</b> und auch unseren 3 ehemaligen Vorstandsmitgliedern <b>Caroline Krohn</b>, <b>Éric Peigné</b> und <b>Amand Rufin</b>, die aufgrund ihrer Entfernung von Frankfurt nicht wieder kandidierten. Ich freue mich über die Verstärkung durch 3 neue Kollegen <b>Jean-Marc Fournier</b>, <b>Jean-Yves Grandemange</b> und <b>Steffen Paulmann</b>.

Darüber hinaus bestätigte die Mitgliederversammlung <b>Florence Schlensog</b> in ihrem Amt als Kassenprüferin, das sie seit 2020 mit großer Kompetenz ausübt. Der Junior Club ist auf dem besten Weg, seine während der Pandemie unterbrochenen Aktivitäten wieder aufzunehmen, dank <b>Caroline Cohen</b> und <b>Marina Sedlo</b>, die sich bereit erklärt haben, die Leitung des Junior Clubs zu übernehmen. Dank unserer großzügigen Sponsoren haben wir die traditionelle Tombola wieder aufgenommen; der Klub spendet den Erlös i.H.v. € 400 an die lokale Wohltätigkeitsorganisation „Frankfurter Tafel e.V.“, die jeden Monat etwa 25.000 bedürftige Menschen, darunter viele Flüchtlinge, durch die Verteilung von Lebensmitteln und Mahlzeiten unterstützt.

Der Zufall will es, dass es jedes Mal ein 13. September war, an dem ich als Präsidentin zu Ihnen gesprochen habe, zu Beginn (2016) und am Ende (2022) meiner Amtszeit! Sechs Jahre voller Erfahrung und Freude an der Leitung des Vereins, dessen Mitglieder, Partner, Sponsoren oder Freunde Sie sind. Seit fast 25 Jahren schätze ich den CAH und wurde bei meiner Ankunft in Frankfurt von den damaligen Präsidenten Jean-Louis Dietrich und Charles Marchant ermutigt, dem Vorstand des Junior Clubs beizutreten und später die Chefredaktion der damaligen monatlichen Mitgliederzeitschrift Le Bulletin zu übernehmen. Ich tauschte dann die Schriftstellerei gegen Zahlen ein, wurde Schatzmeisterin des Vereins und später Vizepräsidentin. 2016 wurde ich die erste weibliche Präsidentin des Club des Affaires de la Hesse.

Als Präsidentin hatte ich das Glück, Teil eines hervorragenden und sympathischen Teams zu sein, das es dem Klub ermöglicht hat, Ihnen anspruchsvolle Veranstaltungen zu bieten. Bereits im Juni 2017 feierten wir das <u>40-jährige Jubiläum des Klubs</u> anlässlich des <u>CAFA-Kongresses</u> der 20 Deutsch-Französischen Wirtschaftsklub in Frankreich und Deutschland, den wir in Frankfurt organisierten; im Juli 2022 war es das <u>45-jährige Jubiläum</u>, das wir mit einem Galaabend feierten. Zu jedem dieser beiden Jubiläen hatten wir das Vergnügen, Frau Anne-Marie Descôtes, Botschafterin Frankreichs in Deutschland zu empfangen. Ein erster <u>deutsch-französischer Networking-Abend</u> der Region FrankfurtRheinMain wurde im Oktober 2019 mit FrankfurtRheinMain GmbH und den französischen Außenhandelsräten in Deutschland (CCE) organisiert; der zweite Networking-Abend wird am 17. Oktober 2022 stattfinden. Einige Veranstaltungen haben sich zu Höhepunkten unseres Vereinslebens entwickelt, wie der <u>Neujahrsempfang & Presseabend</u> in Zusammenarbeit mit dem französischen Generalkonsulat in Frankfurt und der Wirtschaftspresse, der traditionelle <u>Empfang der Nouveaux Venus</u> in Zusammenarbeit mit Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH, die <u>Jahresabschlussgala</u> in einer festlichen Umgebung. Ich danke auch den Personen, die uns viele Jahre lang bei den Aufgaben des Sekretariats, des Eventmanagements und der Mitgliederbetreuung unterstützt haben: Joelle Putschbach, Anne Forestier, Anne-Charlotte de Peufeilhoux und, immer noch im Amt, Marc de la Fouchardière (und während der schwierigen Pandemiezeit Camille Lorenz und Claudine Roullet).

Auch wenn die Pandemie die Aktivitäten unseres Vereins in den Jahren 2020 und 2021 stark beeinträchtigte, stellte sich das gesamte Team der Herausforderung, die Verbindung zu Ihnen durch das Angebot von Videokonferenzen aufrechtzuerhalten; wir sind allen dankbar, die den Klub unterstützt haben, den Referenten und Teilnehmern der Videokonferenzen, unseren Mitgliedern und Fördermitgliedern dank ihrer Mitgliedsbeiträge, unseren Partnern und Sponsoren, die uns ihr Vertrauen bewahrt haben. Glücklicherweise konnten wir im Frühjahr 2022 zu einem normaleren Vereinsleben zurückkehren.

Das Ziel, das die Gründer des Klubs vor 45 Jahren verfolgten, ist unverändert geblieben: die Förderung des Austauschs zwischen der deutschen und der französischen Community in Hessen und der Region Frankfurt/RheinMain. Es gab und gibt Veränderungen, insbesondere durch die Digitalisierung und eine verstärkte Sichtbarkeit des Klubs durch seine Präsenz im Internet und in den sozialen Medien. Ebenso hat sich die Mitgliederstruktur verändert; es gibt ein ausgewogeneres Verhältnis von Männern und Frauen, Altersgruppen, Sektoren. Ich bin überzeugt, dass der Club des Affaires de la Hesse noch lange diesen privilegierten und geselligen Rahmen bieten wird, der den Dialog zwischen Männern und Frauen aus verschiedenen Wirtschaftsbranchen und mit unterschiedlichen Erfahrungen und Altersgruppen fördert, dank dieser Vielfalt, die die Stärke unseres Vereins ausmacht.

Liebe Mitglieder, Partner, Vertreter deutscher und französischer Institutionen und Organisationen, Redner bei unseren Veranstaltungen, ich danke Ihnen allen sehr für Ihr Interesse am Club des Affaires de la Hesse, für das Vertrauen, das Sie mir entgegengebracht haben, und dafür, dass Sie mich während meiner Amtszeit als Präsidentin begleitet haben.

Ich freue mich, das Abenteuer mit einem starken Team und der neuen Präsidentin Emmanuelle Bitton-Glaab fortzusetzen. Emmanuelle hat dem Klub in wichtigen Momenten wie der Organisation des CAFA-Kongresses 2017 und der Aufrechterhaltung des Kurses während der schwierigen Pandemiezeit sehr wertvolle Hilfe geleistet. Mit ihrer Erfahrung in der Kommunikation hat sie viele Pläne, die sie Ihnen erläutern wird; ich wünsche ihr alles Gute für die Zukunft.

Ich freue mich darauf, Sie im Club des Affaires de la Hesse wiederzusehen.

Mit freundlichen Grüßen

Nathalie Maier-Bridou